Thermalabteilung

Die Insel Ischia zeichnet sich durch vielfältige Thermalerscheinungen aus: es gibt viele natürliche Quellen mit verschiedenen Temperaturen und diversen chemisch-physikalischen Zusammensetzungen (Sorgeto, Nitrodi, Cavascura), Thermalpärke (Giardini Poseidon, Negombo, Tropical, Aphrodite, Castiglione), antike und moderne Thermalanstalten. Diese befinden sich oft innerhalb der Hotels. Sie ermöglichen nicht nur ein bequemes Erreichen der Thermalabteilung, sondern auch ideale Bedingungen für die Wirkung der verschiedenen Therapien, da man keinen krassen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, vor allem bei Fangotherapien.

Die Villa Angela ist der ideale Ort für einen Thermalaufenthalt, die interne, modernisierte Thermalabteilung ist direkt mit dem Thermalhallenbad und seinen Hydromassagedrüsen verbunden ist. Dank der einmaligen Qualität des Thermalmineralwasser werden herkömmliche Thermalkuren angeboten.

Unser qualifiziertes Ärzteteam arbeitet individuelle Kurprogramme aus, entsprechend den verschiedenen Problemen und Ansprüchen, um die bestmöglichen Wirkungen zu erreichen.

Wir haben einige Abonnements-Pakete ausgearbeitet, die ermöglichen, die Kosten zu senken.

Thermalfangopackungen

Die Fangotherapie ist eine der bedeutendsten Therapien, die in der Villa Angela angeboten werden. Es wird dazu Fango benützt, der nach der Jasolino Methode aufgearbeitet worden ist. Das bedeutet, dass er zuerst mit dem Thermalwasser der Villa Angela (mit Konzession) gemischt und anschließend, während mindestens sechs Monaten, ständig mit demselben Wasser berieselt worden ist, damit der ionische Austausch und der biologische Reifeprozess stattfinden kann.

Die Anwendung teilt sich in drei wesentliche Momente auf:

den Fango, das Bad im Thermalwasser, das Schwitzen.

Der Fango wird mit ca. 44°/46° C für ca. 15 Minuten auf die betroffenen Gelenke aufgetragen, danach wird der Fango abgeduscht und es folgt ein Bad im Thermalwasser 38° C von ca. 15 Minuten.

Die Badewannen in der Thermalabteilung der Villa Angela, sind mit Ozon und Hydromassagedüsen versehen, die man einzeln oder zusammen aktivieren kann.

Der Körper reagiert mit Schwitzen auf die Fangotherapie, deshalb legt man sich mind. 15 Minuten in die angrenzende Kabine, wo man danach auf Wunsch auch eine Massage machen lassen kann, um die Muskulatur anzuregen.

Thermalbad

Das Thermalbad findet in einer angemessenen Badewanne statt, damit ein totales Eintauchen möglich ist, bei ca. 38° C während 10 – 20 Minuten, je nach Verschreiben des Arztes.

Am Ende des Bades folgt die sogenannte Reaktion: ausruhen und schwitzen ca. 15/20 Minuten lang, in der anliegenden Kabine.

In unseren Wannen ist es möglich, ein leichtes Sprudeln durch Ozon oder aktivieren der Hydromassagedüsen zu erzeugen ..

Ihnalationen

Die Inhalationskuren werden mit Thermalmineralwasser der Villa Angela durchgeführt, mit speziellen Apparaten, die Wasserpartikel auf diverse Modalitäten sprühen.

Inhalation: direkter, gesprühter Wasserstrahl ca. 38° C.

Aerosol: komprimiertes Wasser wird unter Druck gesprüht, dadurch ergeben sich noch kleinere Wasserpartikel. Das Aerosol kann via Nase oder Mund, je nach Düse gemacht werden.

Nasendusche: die Nasenlöcher werden mit Thermalwasser geduscht. Der erhöhte Druck des Wasserstrahls löst sofort die Sekretionen in der Nase und den Stirnhöhlen und verbessert somit die Wirkung der anderen Inhalationskuren.

 

Massagen

Nach der Ruhe/Reaktions-Phase werden normalerweise Massagen gemacht, die eine entspannende Wirkung auf den ganzen Körper haben und die Blutzirkulation fördern.

Wir haben einige kombinierte Fango- und Massageangebote, um die Kosten einer optimalen Therapie etwas zu senken.